Startseite
Privates
Geschichte
Fotos
Erfolge
Interessante Links
News/Fotos
Presseberichte
Gästebuch


 


Ich möchte mich und meinen Sport, "BODY-BUILDING" ,den ich seit 20 Jahren betreibe,auf diesen Seiten vorstellen.


Ich stehe gerne für Fragen rund um das Thema Training, Wettkampfvorbereitung sowie Diät zur Verfügung.

 

schickt einfach eine e-mail an : stefan_fischer@hotmail.com




    



Mein Name ist Stefan Fischer,ich bin am 04.03.1967 in Düsseldorf geboren.Meine Hobbies sind in erster Linie mein Hund "SPIKE" und natürlich BODY-BUILDING,um das es sich hier dreht.


Wie bin ich zu diesem Sport gekommen?


Ich habe fast 13 Jahre Fußball gespielt,dann 4 Jahre Tennis,sogar recht erfolgreich,bevor ich mich dann entschlossen habe,mir einen Sport auszusuchen,wo ich nicht von anderen abhängig bin(u.a.Trainingszeiten usw.).



Angefangen habe ich mit ein paar Hanteln,die ich bei meinem Vater aus der Garage genommen habe. 


1986 lernte ich dann durch einen Bekannten einen Bodybuilder kennen,der mich dazu überredete,einmal mit in sein Studio zu kommen.Nachdem ich das erste Probetraining absolviert hatte, fing ich Feuer.Von nun an ging ich jeden Tag ins Studio und nach einem halben Jahr zeigten sich die ersten sichtbaren Erfolge.


Es war auch derselbe Bekannte,der mich dann auch 1989 einem Mann vorstellte,der schon einige Erfolge als Trainer und Wettkampfathlet hinter sich gebracht hatte.Klaus Kaack, der so erfolgreiche Profi-Bodybuilder wie Berry de Mey,Glen Gravenbeek,Erica Mes oder Vinnie de Vries betreute,nahm sich meiner an und von nun an war meine Wettkampfkarriere gestartet.


DER HÖHEPUNKT MEINER BISHERIGE KARRIERE WAR DER GEWINN DER " DEUTSCHEN MEISTERSCHAFT" 1994 sowie 2005


Nach dem Titelgewinn 1994 entschloss ich mich erstmal eine Pause einzulegen, was Wettkämpfe anging.Diese sollte ansich nur ein oder zwei Jahre andauern, um meinem Körper die nötige Ruhe für einen guten Aufbau von Muskelsubstanz zu geben.


Diese Pause dauerte dann allerdings 10 Jahre an(ich setzte andere Prioritäten) bis ich mich dann Anfang 2004 wieder entschloß ins Wettkampfgeschehen einzugreifen.


Ich habe in dieser Zeit weitertrainiert, denn wer einmal so mit dem Sport verschweißt ist, der kommt auch nicht so ohne weiteres von ihm los.






Meinem Bruder und einem guten Freund habe ich dann mein Comeback zu verdanken.Sie überredeten mich,doch wieder ins Wettkampfgeschehen einzugreifen.Dank ihrer Hilfe und der fabelhaften Unterstützung meiner Familie gelang mir dann im Mai 2004 und 2005 der Gewinn der Landesmeisterschaft von NRW sowie ein hervorragender 3.Platz bei der 45.Deutschen Meisterschaft in Germering/München 2004 und ein hervorragender 1.Platz und damit der Titelgewinn nach 11 Jahren in der Männerklasse 1 im Jahre 2005.










ES MÜSSEN AN DIESER STELLE AUCH NOCH EINIGE  MIR SEHR NAHESTEHENDE MENSCHEN ERWÄHNT WERDEN,DIE MICH BEI MEINEM COMEBACK UNTERSTÜTZT HABEN:


Ein Dankeschön an "Helmut Wendels", der mich bei meinem Einstieg 2004 beraten hat.





BESONDEREN DANK AUCH AN : 

ANDREA UND GUNNAR PAASCHE,ALEX THOMESSEN UND NICOLE ALEKOTTE VOM OUTBACK-GYM IN MAINZ.

DANKE AUCH AN VOLKER KAPALA , DER FÜR MICH UND MEINE BELANGE JEDERZEIT EIN OHR HATTE!


MEINEN ELTERN,MEINER GROßMUTTER ,MEINER COUSINE SIMONE,  

MEINEM BRUDER UND TRAININGSPARTNER HOLGER UND MEINEM DAMALIGEN FREUND DIRK GROTH.

STEFAN FISCHER